80 Jahre Schneider Schreibgeräte

Schneider Schreibgeräte feiert in diesem Jahr seinen 80sten Geburtstag. Als Pionier der technischen Weiterentwicklung und der industriellen Fertigung von Schreibgeräten entwickelte sich Schneider Schreibgeräte zu einer der weltweit führenden Marken. Heute beschäftigt das Familienunternehmen über 600 Mitarbeiter an seinen drei Standorten in Deutschland. Die Schreibgeräte des Traditionsunternehmens werden weltweit in über 130 Ländern verkauft.

1938 gründet Christian Schneider die gleichnamige Firma für Schrauben und Drehteile in Tennenbronn im Schwarzwald. Nach 1945 erfährt er zum ersten Mal von einem Schreibgerät aus Amerika, das mit einer rollenden Kugel schreibt. Bereits 1948 beginnt Schneider mit dem Bau von Musterminen und bald liegen erste Bestellungen vor. Alle Minen bekommen nun den Aufdruck „Die gute Schneider-Mine“. Die Minenqualität von Schneider verhilft dem Kugelschreiber in Deutschland zum Durchbruch.

Erfolgshistorie

Am 2. Juni 1991 erfolgt die Unterzeichnung des Übernahmevertrags für den ehemals wichtigsten DDR-Füllerproduzenten „Heiko“. Schneider baut 1992 in Wernigerode ein völlig neues Füllhalterwerk. Im selben Jahr erobert der Hersteller den Massenmarkt der Druckkugelschreiber mit der Modellreihe K15, die bis heute in Deutschland die meistverkauften Produkte in ihrem Segment sind (laut Gesellschaft für Konsumforschung, GfK). 1998 wird die Schneider Novus Vertriebs GmbH in Weilheim bei München gegründet. Durch den Zusammenschluss bietet das Unternehmen nun bewährte Markenprodukte in einzigartiger Sortimentsbreite aus einer Hand an. 2016 unterzeichnen Schneider und die Feuerstein GmbH (gegr. 1959) mit der Eigenmarke MOLOTOW™ Verträge über eine langfristige Kooperation. Ziel der Zusammenarbeit sind gemeinsame Technologie-Entwicklungen. Darüber hinaus übernimmt Schneider ab 2016 den internationalen Vertrieb des Fine-Art Sortiments der Marke MOLOTOW™.

Öko? Logisch!

Umweltfragen sind seither jeher im Fokus von Schneider Schreibgeräte. Konsequent greift der Hersteller die 1993 von der EWG initialisierte, freiwillige EMAS-Verordnung auf und installiert ein Umweltmanagementsystem. 1998 veröffentlicht Schneider die erste von einem unabhängigen Gutachter geprüfte Umwelterklärung. Bei Schneider Schreibgeräte beginnt eine systematische Prüfung des Unternehmens, um kritische Stoffe zu ersetzen, Prozesse zu optimieren, Emissionen einzusparen, den Arbeitsschutz zu verbessern und den Verbrauch aller – und vor allem der endlichen – Ressourcen zu reduzieren. Das Bekenntnis zu „Made in Germany“, verbunden mit Forschung und Entwicklung von Schreibtechnik und Schreibkomfort, eine aktive Nähe zu den Nutzern und die Orientierung an deren Bedürfnissen garantieren höchste Produktqualität und vorbildlichen Service. Für die Zukunft hat Schneider es sich zum Ziel gesetzt, sukzessive die Umstellung von Massenprodukten auf biobasierte oder recycelte Kunststoffe zu realisieren.

Slider Xite kommt 2016 auf den Markt und ist aus biobasiertem Kunststoff hergestellt. Neben dem Slider Xite kommen weitere innovative Produkte aus biobasiertem Kunststoff hinzu: Link-It und Line-Up sind die weltweit ersten Fineliner und Fasermaler mit einem Gehäuse, welches zu mehr als 85% aus biobasiertem Kunststoff hergestellt wird. Außerdem wird der einzigartige Steckmechanismus des Link-It patentiert: Verschiedene Mini-Stifte lassen sich in vielen unterschiedlichen Farben und Schreibsystemen zu einem Doppelstift zusammenstecken bzw. verlinken. Für dieses Prinzip wurde Schneider bereits vielfach ausgezeichnet.

Die Zukunft fest im Blick

Bei Schneider Schreibgeräte denkt man jedoch auch über intelligente Lösungen nach, die über das Thema Schreiben hinausgehen. Der Pen Configurator, mit dem jeder online sein individuelles Werbeschreibgerät gestalten und online betrachten kann, ist ein Beispiel für den vorausschauenden Blick auf die Erfordernisse im Zuge der Digitalisierung. Dazu zählt auch die Gründung des neuen Geschäftsbereichs „blukii“ im Jahr 2010. Das Produktportfolio bietet nun auch auf Bluetooth Low Energy basierende Wearables, Beacons, Sensors und Keys sowie RFID Tags an. „blukii“ ist die effiziente Realisierung neuer ortsbasierter Lösungen (Locaton based services) in den zukunftsträchtigsten Bereichen unseres Lebens: Internet of Things, Industrie 4.0, digitale und physische Sicherheit, Smart Retail und In Store Promotions, Smart Transport und Smart Home.

Neben der Liebe zum Schreiben ist die kontinuierliche Entwicklung und die eigene Fertigung von innovativen Produkten „Made in Germany“ Grundstein für den Erfolg. Heute sind laut GfK acht Modelle der Top-Ten Marken-Kugelschreiber in Deutschland von Schneider Schreibgeräte.

KontaktSchliessen

Rufen Sie uns an …

Haben Sie Fragen zum Office Gold Club oder können wir etwas für Sie tun? Dann zögern Sie nicht, uns anzurufen!

Carmen Schwenk

Carmen Schwenk
Assistentin

+49 (0)711 7702-571
carmen.schwenk
@officegoldclub.de

Office Gold Club GmbH
Leostraße 22
40545 Düsseldorf

Oder schreiben Sie uns!

Nutzen Sie alternativ einfach dieses Formular, um mit uns Kontakt aufzunehmen und uns Ihre Meinung mitzuteilen.
* Gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder